#PAWKonf21

Speaker_innen

Christine Epler (Sie/Ihr),
Leiterin Strategie Ressort H, Innovationen & Diversity DB AG

Seit 2018 ist Christine Epler bei der Deutschen Bahn und verantwortet dort strategische Themen im Bereich Human Resources, aktuell als Head of HR-Strategy, Innovation und Diversity. Nach einem Start in der Logistikbranche führte ihr Weg 1998 zunächst zu Deutsche Post DHL, wo sie diverse Funktionen im Bereich Human Resources innehatte, zuletzt bis 2010 als Director HR Strategy & Innovation Germany / Alps bei DHL Express. Von 2011 bis 2017 war Christine für die Deutsche Telekom tätig und verantwortete dort zunächst die Personal- und Führungskräfteentwicklung im Kundenservice. Im Anschluss übernahm sie unterschiedliche Transformationsprojekte, zuletzt als Head of HR Projects bei der Telekom Deutschland. Der rote Faden in ihrem Berufsweg und ein Thema, das Christine auch persönlich bewegt, ist die Gestaltung von Transformationen. 

Veronika Pountcheva (Sie/Ihr),
Global Director Corporate Responsibility & Senior Vice President,
METRO AG / Managing Director NX-Food

Als Global Director Corporate Responsibility und Senior Vice President der METRO AG leitet die in Sofia geborene Veronika Pountcheva die Nachhaltigkeitsstrategie des internationalen Großhandels- und Lebensmittelspezialisten. Veronika Pountcheva verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Großhandel und war Geschäftsführerin verschiedener METRO-Gesellschaften. Sie ist stellvertretende Co-Vorsitzende des Sustainability Pillar des Consumer Goods Forum und gehört dem Vorstand von Amfori BSCI an. Veronika setzt sich leidenschaftlich für ökologische und gesellschaftliche Veränderungen ein und arbeitet daher am Aufbau starker Partnerschaften mit Geschäftspartner_innen, Investor_innen und Nichtregierungsorganisationen für einen nachhaltigen gesellschaftlichen und ökologischen Wandel. Sie unterstützt Lebensmittelinnovationen als Business Angel für Start-ups. Darüber hinaus setzt sie sich als Vorsitzende des Beirats des LEAD Network für die Vielfalt in der Konsumgüterindustrie und im Einzelhandel ein.

Tessa Ganserer (Sie/Ihr),
Mitglied des Deutschen Bundestag

Tessa Ganserer ist 1977 im Herzen des Bayerischen Waldes geboren. Tessa hat Wald und Fortwirtschaft studiert und ist seit 1998 Mitglied bei den Grünen. Seit 2013 ist sie Abgeordnete im Bayerischen Landtag und in der aktuellen Legislaturperiode ist sie die queerpolitische Sprecherin der bayerischen Grünen Fraktion. Sie setzt sich mit vollem Engagement dafür ein, die Lebensbedingungen für queere Menschen auch in Bayern zu verbessern. In der Öffentlichkeit ist Tessa Ganserer seit 2018 bekannt als erste transgeschlechtliche Abgeordnete in einem deutschen Parlament. 2021 wurde sie in den Deutschen Bundestag gewählt.

Ellen Wagner (sie/ihr),
Diversity, Equity & Inclusion Expertin

Ellen Wagner ist Expertin für Diversity, Equity und Inclusion und arbeitet mit Kund*innen und Unternehmen in Europa und den USA. Sie unterstützt Organisationen bei der Schaffung einer inklusiver Unternehmenskultur und empowered Individuen, externe und interne Barrieren zu überwinden sowie ihre Ressourcen zu stärken. Sie verfügt über ein tiefes Verständnis von Geschäftsprozessen, vorurteilsfreie Kommunikation und ein hohes Maß an Professionalität sowie Vertraulichkeit.

Fabienne Stordiau (sie/ihr),
Geschäftsführerin, Allround Team GmbH

Als Tochter einer äthiopischen/armenischen Mutter und eines belgisch/österreichischen Vaters wurde Fabienne Stordiau in Addis Abeba geboren und wächst dort sechssprachig auf. Gelebte Multikulturalität bestimmt ihre Kindheit und setzt sich nahtlos in ihrer beruflichen Laufbahn in Deutschland fort. Als Gründerin und Geschäftsführerin der Allround Team GmbH berät sie seit 1999 namhafte Unternehmen. Als frauengeführtes Unternehmen setzt sich die für Diversity Management und Inklusion ein. Fabienne ist Gründungsmitglied der German und European LGBTIQ* Business Chamber.

Gabriel Ergüzel (Er/ihm),
Team Lead Diversity & Inclusion, Zalando SE

Gabriel ist 32, Psychologe und leitet bei Zalando den Bereich Diversity and Inclusion mit dem Fokus auf Mitarbeitende und Führungskräfte. Innerhalb seiner bisherigen Karriere spezialisiert er sich auf strategische Projekte und war zuletzt Senior Manager bei der thyssenkrupp AG und vorherig als Unternehmensberater bei Accenture tätig. Neben dem Beruf ist er als Dozent tätig und promoviert an der Universität Passau am Lehrstuhl für Psychologie im Bereich Gender- und Migrationsforschung.

Simeon Vasilev (Er/ihm),
Vorsitzender, GLAS Foundation

Simeon Vasilev ist seit 2014 Vorsitzender der GLAS Foundation, die sich für den Schutz und die Förderung der Gleichberechtigung und Akzeptanz von LGBTI-Menschen in Bulgarien einsetzt. Er verfügt über mehr als 12 Jahre Erfahrung im Non-Profit-Sektor sowie im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement. Er ist der Gründer des führenden schwulen Online-Magazins in seinem Land, Huge.bg. Simeon ist ehemaliger Chefredakteur des Musikmagazins DJ mag und arbeitete als PR-Direktor für Springfield Bulgaria. Simeon hat einen Bachelor-Abschluss in Public Relations von der Universität Sofia.

Dr. Kerstin Wagner (Sie/ihr),
Applied Science Lead, Johnson & Johnson Consumer Health

Kerstin ist Apothekerin und medizinische Expertin bei Johnson & Johnson und Mitglied im globalen Führungsteam der LGBTQ+ Employee Resource Group (ERG) Open&Out. 2017 gründete Kerstin das erste europäische Chapter der bis dato vor allem in den USA aktiven ERG Open&Out in Deutschland sowie das EMEA Open&Out-Netzwerk als Dachorganisation für nationale Initiativen. Seit ihrem Umzug von Deutschland in die USA 2019, leitet Kerstin verschiedene globale DE&I Initiativen bei J&J.

Anna Thwaites (Sie/ihr),
Counsil, Clifford Chance Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung

Anna Thwaites ist eine im australischen und englischen Recht qualifizierte Anwältin und Counsel bei Clifford Chance. Anna ist Expertin für komplexe Projekt- und Infrastrukturfinanzierungen, mit jahrelanger Erfahrung im Gesundheits-, Transport- und Energiesektor. Sie berät Banken, (Finanz)Investoren und Sponsoren bei der Finanzierung, Refinanzierung und Restrukturierung von großen internationalen Projekten. Anna ist auch Vorsitzende des LGBT+ Netzwerkes bei Clifford Chance Germany und Mitinitiatorin des Reverse Mentoring Programmes bei Clifford Chance in Deutschland.

Tobias Eppler (Er/Ihm),
Chief Revenue Officer, HeyJobs GmbH

Tobias ist Teil der Geschäftsführung von HeyJobs und verantwortet hier als Chief Revenue Officer 120+ Mitarbeiter_innen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, und Operations. Ursprünglich aus einem schwäbischen Dorf, motivierte ihn seine Herkunft schon früh auf das Kreieren von LGBTQ+ Visibility. Er co-gründete die erste Diversity Gruppe an einem deutschen Gymnasium, sowie die erste Gruppe an seiner Uni und engagiert sich in seinem beruflichen Umfeld bis heute noch intern und extern für LGBTQ+ Issues.

Dr. Holger Gellermann (Er/Ihm),
Head of Medicine Region MIDI, Boehringer Ingelheim

Holger Gellermann promovierte an der Universität Hamburg zum Thema „Staph Aureus Sepsis in Patients with AIDS and ARC“. Zudem ist Holger Mitbegründer des HIV Study Center in Hamburg. Nach unterschiedlichen Stationen im medizinischen Bereich, war er seit 2006 bei Boehringer Ingelheim in unterschiedlichen Positionen tätig, u.a. als Head of Global Medical Affairs Virology und Medical Director in Deutschland und Spanien. Aktuell ist Holger Head of Medicine für die MIDI Region (Nordics, BeNeLux, PT, GR) bei Boehringer Ingelheim.

Erwin Aljukic (Er/Ihm),
Schauspieler/ Tänzer/ Model/ Sprecher

Als Künstler mit Behinderung, Migrationshintergrund und homosexuell ist Erwin Aljukic seit nun 24 Jahren neben seiner Tätigkeit als Schauspieler, Tänzer, Sprecher und Model, kontinuierlich in der Öffentlichkeitsarbeit intersektionär aktiv für Gleichberechtigung und Chancengleichheit unterschiedlicher marginalisierter Gruppen – mit dem Ziel einer gelebten Diversität und Sichtbarkeit in den Medien als auch in der Kunst von Menschen mit Behinderung, der LGBT-Community als auch Menschen mit Migrationshintergrund.

Dr. Antonia Wadé (sie/ihr),
Diversity Managerin, AUDI AG

Antonia Wadé studierte Betriebswirtschaftslehre in Regensburg und in den USA. Nach der Promotion begann sie 2000 bei der AUDI AG im Bereich Investor Relations. Später folgten Stationen im Audi Forum Ingolstadt und in der Unternehmensstrategie mit dem Fokus Nachhaltigkeit. Seit 2017 ist sie Managerin im Bereich Diversity & Inclusion. Sie engagiert sich innerhalb und außerhalb des Unternehmens als Ally im Bereich LGBT*IQ und ist seit diesem Jahr Mitglied im Stiftungsbeirat von PROUT AT WORK.

Mina Saidze (sie/ihr),
Gründerin, Inclusive Tech

Mina Saidze ist die mehrfach ausgezeichnete Gründerin von Inclusive Tech, europaweit die erste Beratungsorganisation für Diversität und Inklusion in Tech. Zudem wurde die Volkswirtin als erste Data Evangelist bei Axel Springers Portfoliounternehmen idealo berufen und arbeitete zuvor im Bereich Data Analytics für DIE WELT, die FUNKE Mediengruppe und das Tech-Start-up crealytics. Zudem wurde sie von der Bertelsmann Stiftung als Algorithmus-Expertin im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Derzeit lehrt sie Data Analytics an der Hamburg Media School und ist als SPIEGEL Fellowship-Mentorin für KI-Ethik tätig.

Georg Tamm (er/ihm),
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl Work and Organisational Studies, University of Sydney

Georg ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Discipline of Work and Organisational Studies bei der University of Sydney. Seine Forschung befasst sich mit LGBTQIA+ Diversity und andere Formen von unsichtbaren stigmatisierten Gruppen (invisible stigma). Für seine Zusammenfassung der LGBTQIA+ Forschung im Management der letzten 25 Jahre wurde er mit dem renommierten Stipendium der Pinnacle Foundation ausgezeichnet.

Vanessa S. Bernauer (Sie/ihr),
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Vanessa Bernauer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Personalpolitik an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Im Rahmen ihres Promotionsprojektes forscht sie zu den Themen Chancengleichheit, Diversität, Inklusion und Identität in Organisationen mit einem speziellen Fokus auf Servicearbeit im Luxussegment, alternativen Organisationsformen im digitalisierten Arbeitskontext und sexueller Orientierung in Organisationen.

Dr. Jasmin Joecks (sie/ihr),
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl Personal und Organisation, Universität Tübingen, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Kalaidos Fachhochschule Zürich, Dozentin General Management, Fernfachhochschule, Brig

Jasmin Joecks ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftspsychologie an der Kalaidos Fachhochschule und am Lehrstuhl Personal und Organisation an der Universität Tübingen. Ihre Forschung befasst sich mit dem Zusammenspiel von unterschiedlichen Diversitätsdimensionen und wirtschaftlichen Entscheidungen. Neben ihrer Forschungstätigkeit ist sie seit 2020 als Dozentin für Innovation Management an der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) tätig.

Dr. Tanja Reimer (sie/ihr),
Akademische Rätin & Direktorin am Jackstädt-Zentrum der Europa-Universität Flensburg

Tanja Reimer ist akademische Rätin und Direktorin am Jackstädt-Zentrum der Europa-Universität Flensburg. In Forschung, Lehre und Transfer beschäftigt sie sich mit Organisationsentwicklung und Diversity Management. Zudem ist sie wissenschaftliche Partnerin bei Global Digital Women.

Kurt Siering (er/ihm),
GESCHÄFTSFÜHRER / MANAGING DIRECTOR,
DEUTSCHE BANK AG / PCC SERVICES GMBH, KEBA GMBH

Kurt Siering ist seit 20 Jahren als Geschäftsführer in unterschiedlichen Tochtergesellschaften der Deutsche Bank AG für Kundenservice und Bankprozesse tätig. Aktuell verantwortet er als Sprecher der Geschäftsführung von zwei der personalstärksten Gesellschaften die Operations-Prozesse für Bestandskunden der Privatkundenbank der Deutschen Bank in Deutschland. Neben diesen Aufgaben ist Kurt Siering ehrenamtlich im Unternehmens-Sprecherausschuss aktiv und vertritt dort die Interessen der Leitenden Angestellten gegenüber der Unternehmens-/Konzernleitung. Ein Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit ist hier das Thema der Chancengleichheit – auch als Mentor und Ansprechpartner für (etablierte oder heranwachsende) LGBTQI Führungskräfte.

Leon Dietrich (er/ihm),
Landeskoordinator der Ansprechpersonen für LSBTI (AP LSBTI NI),
Ansprechperson für LSBTI der Polizei Niedersachsen

Leon Dietrich, 42 Jahre Landeskoordinator AP LSBTI, Polizist bei der Polizei Niedersachsen wohnt und lebt in Hannover. Er leitet und koordiniert als erste hauptamtliche AP LSBTI alle 9 AP LSBTI im Nebenamt der Polizei Niedersachsen und ist darüber hinaus ein Experte zum Themenfeld Diversität/Diversity-Management. Ein Transmann, der seinen Beruf mit voller Leidenschaft ausübt und sowohl in seiner Organisation das Themenfeld „Diversität mit all seinen Facetten“ – Schwerpunkt LSBTI besetzt, sensibilisiert, fortbildet, sondern auch extern sichtbar für alle Bürger*innen ist denen Hassgewalt mit LSBTI-Bezug passiert, zuständig ist. Die Polizei ist modern, schneller und vielfältiger geworden, deswegen ist mein Amt so wichtig.

Kai S. Pieck (er/ihm),
Autor/Regisseur/Initiator Queer Media Society

Kai S. Pieck ist Autodidakt und begann Ende der 70er Jahre mit Super8-Filmen. Ab Anfang der 80er Jahre arbeitete er professionell in der Filmbranche. Seit Anfang der 90er Jahre ist er als Regisseur und Autor für Film/TV, Event und Bühne tätig. Seine Spielfilme „Ein Leben lang kurze Hosen tragen“ und „Ricky – normal war gestern“ liefen weltweit auf zahlreichen Festivals und erhielten diverse Nominierungen und Preise. 2018 initiierte er die Queer Media Society.

Nica Schächtele (Sie/ihr | they/them),
SENIOR TEST ENGINEER, EVI AUDIO GMBH / ROBERT BOSCH GMBH

Nica Schächtele engagiert sich bei b:proud, dem Bosch LGBT*IQ + Allies Netzwerk, im zentralen Orga-Team. Sie:er ist zuständig für FLINT* (Female Lesbian Inter Non-binary Trans)-Themen und vertritt insbesondere die Interessen intergeschlechtlicher und transidenter Kolleg:innen. Im Weiteren ist sie:er eine:r der Koordinator:innen für internationale Zusammenarbeit der weltweit verteilten Bosch LGBT*IQ-Netzwerke.

Adél Onodi (Sie/ihr),
actress, artist creator (theater, film)

Adél Onodi wurde in Ungarn geboren und hatte schon immer Interesse an Schauspiel und Gesang. Es war ein wichtiger Meilenstein in ihrer Karriere, als sie zwischen 2018 – 2020 die Rolle einer Transgender-Frau – also sich selbst – in einer Theateraufführung als Monodrama spielte. Adél erschien auf dem Cover der ungarischen Zeitschriften Elle und Glamour als erste Transgender-Schauspielerin in Ungarn. Sie hatte die erste Transgender-Kolumne in einem Mainstream-Frauenmagazin (Glamour) in Ungarn.
Aufgrund der Chancenungleichheit in der ungarischen Filmindustrie und der Hasskampange gegen die Transgender-community ist Adél nach Berlin gezogen, wo sie „Wir sind jetzt“ und „Rumspringa“ filmte. Adél war an der deutschen LGBTQIA + Actout-Kampagne der Süddeutsche Zeitung beteiligt, bei der es darum ging, der Filmindustrie mehr Chancen für LGBT+-Schauspieler zu geben.

Christina Klitzsch-eulenburg (Sie/ihr),
Juristin

Christina hat ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin abgeschlossen. Anschließend hatte sie ihr Referendariat am OLG Brandenburg, u.a. mit Stationen bei der Polizei im Deutschen Bundestag und verschiedenen Anwältinnenbüros in Berlin. Von 2008 bis 2017 war Christina selbstständige Rechtsanwältin in Berlin. Seit 2017 ist sie Juristin im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der UFA-Fabrik e.V.. 2020 gründete sie die Initiative „Nodoption“ und ist seither ehrenamtlich dafür tätig.

Lucy Chebout (Sie/ihr),
Rechtsanwältin

Lucy Chebout studierte M.A. Gender Studies und Islamwissenschaften, anschließend ein Zweitstudium der
Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Darauf folgte ein Referendariat am Brandenburgischen Oberlandesgericht, mit Stationen u.a. beim Bundesverfassungsgericht und
dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Anschließend war Lucy Wissenschaftliche Mitarbeiterin u.a. am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien (Prof. Dr. Susanne Baer) und am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Seit 2018 ist sie Rechtsanwältin bei Raue mit dem Schwerpunkt Familienrecht und Erbrecht.

Juan pablo aliaga (er/ihm),
Human Resources Director, Southern Cone at Beiersdorf

Als Erfinder der modernen Hautpflege strebt Beiersdorf danach, dass sich jeder Mensch in seiner eigenen Haut wohlfühlt. Die Vielfalt ihrer bewährten Marken und Pflegeprodukte spiegelt die Einzigartigkeit ihrer Verbraucher und aller Mitarbeiter bei Beiersdorf wider. Beiersdorf ist fest entschlossen, ein Unternehmen aufzubauen, in dem jeder die gleichen Chancen auf Erfolg hat, und ein integratives Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem es keinen Platz für irgendeine Form von Diskriminierung gibt. Sie glauben an eine Kultur der Zusammengehörigkeit bei gleichzeitiger Wahrung der Individualität. Vielfalt bereichert Beiersdorf und ist die Grundlage für ihren Erfolg im weltweiten Wettbewerb.

timona Borhanuddin (sie/ihr),
Technology Consultant bei Accenture

Timona ist studierte Mathematikerin und arbeitet seit 2.5 Jahren als Technologieberaterin bei Accenture. Sie wurde in Hamburg geboren, wuchs allerdings in Bangladesch auf. Vor 13 Jahren kam Timona nach Deutschland zurück, um ihre Wünsche und Ziele verfolgen zu können. Neben ihrer Arbeit gründete sie den ersten bisexuellen Verein für Frauen im deutschsprachigen Raum im Jahr 2016. Weiterhin setzt sie stark für eine inklusive und diverse Unternehmenskultur ein und engagiert sich innerhalb und außerhalb der Firma in unterschiedlichen Initiativen.

Dr. Jannika Bock (sie/ihr),
Director Retail, Central Europe bei der Google Germany GmbH

Dr. Jannika Bock verantwortet als Director Retail den Vertrieb von Googles Werbeprodukten an Großkunden in Zentraleuropa. Sie ist der Exec Sponsor von PRIDE@Google, der LGBTQ+ Community bei der Google Germany GmbH. Außerdem ist sie im Vorsitz des BVDW-Ressorts “Arbeitswelt der Zukunft”.
Bevor Jannika Bock 2008 zu Google wechselte, arbeitete sie für die Axel Springer AG sowie verschiedene Verlagshäuser und wissenschaftliche Einrichtungen. Sie promovierte in der Amerikanischen Literatur- und Kulturwissenschaft, u.a. an der Harvard Universität.

Jules* Elting (keine Pronomen/Jules*),
Schauspieler*in

Jules* Elting ist trans* non-binäre Schauspieler*in, geboren 1978 in Hamburg und seit 2016 wohnhaft in Berlin. Studium des Zeitgenössischen Tanz an der „Martha-Graham-School“ in New York, später Schauspiel mit Diplom an der „Hochschule für Musik und Theater Felix-Mendelsson-Bartholdy“ in Leipzig. 2019 als eine von drei deutschen Schauspielenden ausgewählt für Berlinale TALENTS. 2021 mit „King Car“ im Wettbewerb des Internationale Filmfestivals Rotterdam. Der Film war auf der Short-list, um Brasilien beim Oscar zu repräsentieren. Außerdem nominiert für den Best Actor*s Award des Festivals Gramado, im August 2021 in Brasilien. Jules* Elting war host des 35. Teddy Awards auf der Berlinale Summeredition im Juni 2021. Im Februar 2021 öffentliches Coming Out als Mitunterzeichner*in des Manifestes #ActOut. Seitdem aktivistische Arbeit und als regelmäßige Sprecher*in auf Pride Veranstaltungen und Panels.

Brix Schaumburg (er/ihm),
Schauspieler

Seit 2013 steht Brix als Musicaldarsteller, unter anderem als Mowgli im „Dschungelbuch“, als Marshall bei „Paw Patrol“, „Ich bin ein Berblinger“, „Transparencia“, „Tanz auf dem Vulkan“ und vielen weiteren Shows mit Leib und Seele auf der Bühne. Seit 2019 ist er zusätzlich dazu auch in der Öffentlichkeit, weil er als trans* Mann für seine Community kämpft und diese unterstützt, wo er nur kann. 2020 hatte er seinen 2. Podcast „Herzfarben“ veröffentlicht, welcher sogar für den deutschen Podcast Preis nominiert wurde. Außerdem spielte er Nik in „Sunny – wer bist du wirklich?“; die erste durchgehende, trans-männliche Hauptrolle im deutschen Fernsehen. Zusätzlich veröffentlichte er 2020 seine Single „It will be fine“ und begann mit zahlreichen Talks und Coachings die Welt ein wenig bunter zu machen und Firmen dabei zu helfen, Diversität mehr und mehr in ihren Alltag einzubinden. So coachte er zuletzt unter anderem den deutschen Synchronverband und Wikipedia, aber auch große Firmen wie Patagonia, Thommy Hilfiger und Calvin Klein vertrauen auf sein Know How.

sergio Bucher (er/ihm),
Konzern-Vorstand Brands and Retail, Otto Group

Sergio Bucher, geboren 1963 in La Chaux-de-Fonds (Schweiz), ist seit dem 1. Februar 2020 im Konzern-Vorstand der Otto Group verantwortlich für die Geschäftsbereiche Brands und Retail. Der studierte Ingenieur der angewandten Mathematik, der die schweizerische und die spanische Staatsbürgerschaft innehat, war nach Stationen bei Unternehmen wie Puma, Nike, Inditex und Cortefievon von 2013 bis 2016 als Vice President für Amazon Fashion Europe tätig, wo er den Aufbau des Fashion-Segments maßgeblich prägte. Von 2016 bis zum Frühjahr 2019 war Sergio Chief Executive Officer der britischen Department-Store-Gruppe Debenhams und hat dort unter anderem eine umfassende Sanierungs- und Restrukturierungsstrategie initiiert und verantwortet. Weil Sergio sich in der Otto Group dafür einsetzt, dass die Vielfalt der Kund*innen auch in den Teams und der Unternehmenskultur widergespiegelt wird, zählt er zu den „Top-50-To-Watch Diversity Drivers 2021“ der Beyond Gender Agenda.

Samet Akti (er/ihm),
Diversity & Inclusion Strategy Consultant

Samet Akti ist strategischer Berater für Diversity & Inclusion an der Intersektion zur Unternehmenskommunikation. Mit der Mission, die Corporate-Welt zu einem chancengerechten Ort für unterrepräsentierte Gruppen zu gestalten, hat er  nachhaltige Diversity & Inclusion Initiativen in internationalen Organisationen konzipiert und etabliert, zuletzt bei IBM, Google und Coca-Cola.   Als anerkannter Keynote-Speaker spricht Samet Akti zu Themen rund um D&I, LGBT+ und Intersektionalität. Samet hat einen Master-Abschluss in Business Communication Management.

Corinna Trier (sie/ihr),
Leiterin HR – Kompetenzcenter Süd

Corinna Trier hat fast ihre gesamte Karriere dem Thema Human Resources gewidmet.  Seit 1987 ist sie bei der REWE Markt GmbH, einem genossenschaftlich geprägten Unternehmen mit Filialen und selbständig geführten Betrieben, beschäftigt. Sie leitet in der Region Süd das HR Kompetenzcenter und verantwortet die Themen Recruiting, Diagnostik, Aus- und Weiterbildung, Talentmanagement, Gesundheitsmanagement und Beruf und Familie.

Ibrahim Maiga (Er/ihm),
HR Experte für Integration

Ibrahim Maiga ist seit 2016 in der Zweigniederlassung Region Süd der REWE Markt GmbH in der Funktion des Integrationsbeauftragten tätig. Er ist für die Umsetzung des Konzepts zur Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt und in die Teams in REWE-Märkten sowie in der Logistik zuständig. Geboren und aufgewachsen in Gao (Mali) absolvierte Ibrahim Maiga in 2004 ein Studium der Sozialwissenschaften in der Volksrepublik China. Seit 2005 lebt er in Deutschland, wo er Internationale Beziehungen und Entwicklungsländer, Sinologie sowie Deutsch als Fremdsprache auf Magister studiert hat.

Christian Noll (Er/Ihm),
Geschäftsführer IBM Deutschland GmbH, Managing Partner IBM Consulting, DACH

Christian Noll ist seit November 2019 als Geschäftsführer der IBM Deutschland GmbH für das Dienstleistungsgeschäft der IBM Global Business Services (GBS) in Deutschland und als General Manager DACH seit Oktober 2019 für diesen Bereich auch in Österreich und der Schweiz verantwortlich. In dieser Funktion ist er für den gesamten Geschäftsbereich einschließlich Verkauf, Lieferung, Personal, Angebote und Marketing verantwortlich. Global Business Services bietet als Partner für kognitive Unternehmen auf der Hybrid Cloud Journey Services wie Digital Strategy, Cognitive Process Transformation und Cloud Application Transformation an. Seit 2020 ist Christian Noll zusätzlich als Executive Sponsor für Diversity & Inclusion Themen in DACH aktiv. Als Ally setzt er sich zudem als Diversity Executive Sponsor für LGBT+ in DACH ein.

andreas wolter (Er/Ihm),
Associate Director for Global Partnerships bei Tent Partnership for Refugees

Andreas Wolter ist Associate Director for Global Partnerships bei Tent Partnership for Refugees, ein internationales Netzwerk, das Unternehmen mobilisiert, die ökonomische Integration von Geflüchteten zu unterstützen. Zuvor war er für JOBLINGE gAG tätig und hat junge Geflüchtete in Arbeit vermittelt. Vor seiner Tätigkeit im gemeinnützigen Sektor war Andreas in der Automobilindustrie für VW, SIXT und BMW sowie freiberuflich tätig. Andreas ist Bankkaufmann, Diplom Betriebswirt (FH), hat einen US-Bachelor in Finance sowie einen Master in Non-Profit Management.

Albert Kehrer (er/ihm),
Vorstand Prout at work-Foundation

Albert Kehrer ist Mit-Stifter und geschäftsführender Vorstand der PROUT AT WORK-Foundation. Albert hat vor knapp 20 Jahren bei seinem Arbeitgeber das LGBT-Netzwerk für Deutschland gegründet, hatte eine Stelle im Vertrieb zu LGBT Business Development inne und war einige Jahr Diversity Manager für Deutschland in einem großen Beratungshaus. Seit 10 Jahren berät er über seine Beratungsfirma Perls Anderson Change Advisors hauptberuflich als Diversity Experte, Change Berater und Coach Organisationen, Teams und Menschen zu Diversity-relevanten Themen.

Jean-luc vey (er/ihm),
Vorstand prout at work-foundation

Dr. Jean-Luc Vey, geboren 1967 in Südfrankreich, ist Ingenieur für Telekommunikation und promovierte in Physik. Seit 1995 lebt er in Deutschland und arbeitet seit 1999 in der IT-Abteilung der Deutschen Bank.
Jean-Luc war 2000 einer der Gründer von DB Pride, dem Diversity Netzwerk für LGBT*IQ-Mitarbeiter_innen der Deutschen Bank und war bis 2013 einer der Leiter. Seit 2013 ist er Mitgründer und Vorstandsmitglied von PROUT AT WORK. Zusätzlich war Jean-Luc 2016 auf der „Future Global LGBT Leaders“ Liste der Financial Times.

Jannette Flores (Sie/Ihr),
Agency Sales Manager bei der Google Germany GMBH

Jannette Flores ist seit 2011 bei Google und als Agency Sales Managerin verantwortlich für die Transformation und das Wachstum Deutschlands größter Performance Agenturen. Bevor sie in das Agentur Team wechselte war sie Produktspezialistin für Themen wie Google Audience Targeting, Measurement & Attribution. Sie ist außerdem Co-Lead von Pride@Google (der LGBTQ+ Community bei Google), Co-Lead des Asian Google Networks in Deutschland,  #IamRemarkable HH Site Lead und Teil des Google Culture und #ActivateAntiRacism Teams. Vor Google arbeitete Jannette in Australien als Wasserski- und Wakeboard-Coach. Ihre Studienzeit absolvierte sie in Köln, Madrid und Lissabon.

George Perlov (Er/Ihm),
Interim Executive Director bei Open For Business

George Perlov ist Interims Exekutice Director bei Open For Business, nachdem er als leitender Forscher und Programmleiter für das Programm für Mittel- und Osteuropa tätig war. Er ist ein in Berlin ansässiger Berater, der Stiftungen und NGOs dabei hilft, mit Hilfe von Forschung, strategischer Planung und Evaluierung effektiver zu werden. Zuvor war er EVP für Forschung beim Ad Council in New York und hat in den USA, in Europa und in Asien gearbeitet. Er hat einen MPA-Abschluss von der Columbia University.

Jay Siegmann (They/Them),
Geschäftsführer_in, Vitaminwelten GmbH

Jay Siegmann ist divers (lesbisch, nicht-binär, genderqueer, neurodivers, vielbegabt), dass das Streben nach Chancengleichheit für alle in ihrer DNS verankert ist. Sie ist Geschäftsführer_in, Strateg_in, Visionär_in, Mitarbeiter_in, alles zugleich. Nach ihrem Coming Out als nicht-binäre Person 2021 hat sie ihre privaten und beruflichen Kontakte darüber informiert und so ganz unterschiedliche Menschen für das Thema LGBT*IQ sensibilisiert. Die offizielle Namens- und Geschlechtsänderung mit 53 Jahren sorgt für Sichtbarkeit und fordert zur aktiven Auseinandersetzung auf.

Maik Brunkow (They/them, keine pronomen),
Brand- und Kampagnenmanager_in, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Maik Brunkow ist Brand- und Kampagnenmanager:in bei KPMG und hat zuletzt die wome³n-Kampagne des Unternehmens konzipiert und umgesetzt. Um allen Geschlechtern Karriere zu ermöglichen, hat Maik darüber hinaus im Schwulen Museum, PwC und der Deutschen Bank an verschiedenen Projekten für LGBT*IQ und Geschlechtergerechtigkeit mitgearbeitet. Als studierte:r Medien- und Kulturwissenschaftler:in wünscht sich Maik noch mehr Aufmerksamkeit für die Intersektion von sozialer Un/Gerechtigkeit und anderen Dimensionen von Vielfalt.

Sophia Greulich (Sie/Ihr),
Strategy Consultant AI, IBM

Sophia Greulich ist seit 2019 als Beraterin für Künstliche Intelligenz im IBM Watson Center in München tätig. Sie ist auf den Bereich Ethische KI spezialisiert und berät Kund_innen dazu, wie KI vertrauenswürdig, sicher und diskriminierungsfrei eingesetzt werden kann. Sie engagiert sich außerdem im Diversity&Inclusion Team bei IBM und unterstützt dort verschiedene Initiativen, wie die Veröffentlichung eines rassismuskritischen Leitfadens. In ihrer Freizeit arbeitet sie als Lehrerin bei ReDi-School, einem Start-Up für digitale Integration.

Alex Belopolsky (they/them | Keine Pronomen),
Projektkoordinator_in, Autor_in, Journalist_in, Medienexpert_in

Alex Belopolsky ist Projektkoordinator_in bei PROUT AT WORK, Autor_in, Journalist_in und Medienexpert_in. Geboren in der Ukraine, Belopolsky ist aktives Mitglied der Gruppe Munich Kyiv Queer, die deutsche und ukrainische LGBT*IQ verbindet. Belopolskys Expertise liegt in den Bereichen Kultur, Gender und Religion, vor allem in den Schnittstellen dieser Themen. Belopolskys Texte wurden u.a. in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Süddeutschen Zeitung und im Tagesspiegel veröffentlicht.

Lucas Hawrylak (Er/Ihm),
Wissenschaftlicher Mitarbeiter MdB Frank Junge

Geboren 1992 in der Hansestadt Wismar, nach Abitur am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium in Wismar im Jahr 2010 und Zivildienst, Bachelorstudium der Internationalen Beziehungen an der Malmö University und Masterstudium der Europastudien mit Schwerpunkt Politik an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), seit 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei MdB Frank Junge (SPD), seit 2018 queerer Aktivist mit den Petitionen #HomoBrauchtKeineHeilung gegen sog. Konversionstherapien und #RegenbogenblutTutGut gegen das Blutspendeverbot von queeren Menschen.